VLB Suche

Suche in den Daten des Verzeichnisses lieferbarer Bücher (VLB)

Drucken

Suchergebnisse

Produktdetails

Jim ist mies drauf

Autor
Lang, Suzanne

Jim ist mies drauf

Untertitel
Bilderbuch über Gefühle und schlechte Laune. Aus dem Englischen von Suzanne Lang. Illustriert von Max Lang. Ab 4 Jahre
Beschreibung

Irgendwann erwischt wohl jeder mal einen schlechten Tag, das kann die verschiedensten Gründe haben. In der Regel hält es auch nie lange vor, doch was oft alles nur noch schlimmer macht, ist die andauernde Frage: „Sag mal, hast du etwa schlechte Laune?“ Der Affe Jim Panse kann ein Lied davon singen.
(ausführliche Besprechung unten)

Verlag
Loewe Verlag, 2020
Seiten
32
Format
Gebunden
ISBN/EAN
978-3-7432-0669-4
Preis
12,95 EUR
Status
lieferbar

Zur Autorin / Zum Autor:

Suzanne Lang produziert, entwickelt und schreibt für das Kinderfernsehen. Nach einer Station beim Cartoon Network arbeitet sie heute als Redakteurin für Cake Entertainment (Angelo!, Angry Birds) und Copa Studio. Suzanna studierte Filmwissenschaften an der New York University.

Zum Buch:

Der kleine Affe Jim Panse ist mies drauf. Hat einen schlechten Tag erwischt. Ist übelster Laune. So was kann schließlich jedem mal passieren. Das sind eben diese Tage, da wacht man morgens auf, und nichts passt so richtig. Die Sonne scheint zu hell, der Himmel ist zu blau, und die Banane schmeckt einfach viel zu süß.

Jim ist das alles zu viel, er streift durch den Dschungel und fragt sich, was mit ihm los ist. Sein Freud Nick, der Gorilla, spricht ihn darauf an, doch Jim winkt ab. „Schlechte Laune? Ich? So ein Quatsch.“

Nick begleitet Jim, und bald treffen sie auf weitere Freunde, wie zum Beispiel den Marabu, den Lemur und die Schlange, und Nick hat nichts besseres zu tun, als sie alle darauf aufmerksam zu machen, dass Jim heute mies drauf ist. Die Freunde wundern sich, denn es ist doch so ein schöner Tag, und als Jim weiterhin darauf besteht, keine schlechte Laune zu haben, glauben sie, es besser zu wissen und geben ihm ungefragt Ratschläge, was dagegen helfen könnte.
„Nimm ein Bad!“
„Hüpfe auf und ab!“
„Mach ein Nickerchen!“
„Tanze!“

Doch Jim ist heute nach nichts von all dem zumute. Und irgendwann erkennen auch die Freunde, dass das manchmal wohl so sein muss, dass man schlecht drauf ist. Aber das geht ja auch wieder vorbei, und überhaupt hat sich Jim doch eigentlich einen sehr schönen Tag dafür ausgesucht.

Dem Autoren-Zeichner-Paar Suzanne und Max Lang ist mit Jim ist mies drauf ein Buch gelungen, dass den Leser (ob nun klein oder groß) sofort überzeugt und beim Durchblättern richtig zum Lachen bringt. Nicht nur Jim, auch all seine Freunde sind so originell und witzig gezeichnet, dass es am Ende schade ist, sich schon wieder verabschieden zu müssen. Es ist aber auch ein sehr einfühlsames Buch, das auf spielerische Weise auf ein weit verbreitetes Unvermögen aufmerksam macht – zu akzeptieren, dass man ganz einfach mal einen richtig miesen Tag erwischt und dass das völlig ok ist.

Axel Vits, Der andere Buchladen, Köln