Alle Empfehlungen

Drucken

Alle Empfehlungen

Autor
Smatana, Simona

Kompostfranzi

Untertitel
Übersetzt von Michael Stavarič. Ab 4 Jahre
Beschreibung

Eigentlich ist Franzi ein fröhlicher Regenwurm. Aber heute ist er irgendwie deprimiert. Alle seine Kumpel können irgendwas ganz Tolles, Gewichte heben wie Ameise Ali oder coole Musik machen wie Grille Giovanni, nur Franzi hat keine Superkraft, die für irgendetwas nützlich ist. Glaubt er zumindest! Deswegen macht er sich auf den Weg in den Garten, kreuz und quer, um ein Handwerk zu lernen, und gräbt dabei – ganz nebenbei – den ganzen Boden um.

Dass jeder von uns mit seinen ganz eigenen Talenten genau richtig und ein Komposthaufen nicht einfach ein ekliger Müllhaufen für Grünzeug, sondern Lebensraum für tausende Helferlein und ein kleines Wunderwerk der Natur ist, weiß nach der Geschichte von Kompostfranzi endlich jedes Kind (und jeder vorlesende Erwachsene!)
(ausführliche Besprechung unten)

Verlag
Leykam Verlag, 2023
Format
Gebunden
Seiten
40 Seiten
ISBN/EAN
978-3-7011-8272-5
Preis
17,00 EUR

Zur Autorin/Zum Autor:

Simona Smatana, geboren 1988, ist eine slowakische Illustratorin, Autorin und Imkerin. Nach Abschluss ihres Studiums in England und Schottland kehrte sie in ihre Heimatstadt Trnava zurück, wo sie mit ihrem Mann und ihrem Hund Emil lebt. Ihre Bücher wurden bisher in zehn Ländern veröffentlicht. Sie liebt dicke Gemüsesuppen, alte tschechische Filme und warme Herbsttage. Wenn sie nicht gerade zeichnet, kann man sie bei ihren Bienen antreffen. Sie wandert gerne, mag das Erkunden fremder Städte und findet Schönheit in gewöhnlichen Dingen.

Zum Buch:

Eigentlich ist Franzi ein fröhlicher Regenwurm. Aber heute ist er irgendwie deprimiert. Alle seine Kumpel können irgendwas ganz Tolles, nur er nicht. Ameise Ali ist unglaublich stark und kann Gewichte stemmen, die hundertmal so schwer sind wie Ali selbst. Und Marie Marienkäfer ist eine wirklich geschickte Gärtnerin. Franzi will auch für irgendwas nützlich sein und macht sich auf den Weg, um von anderen ein Handwerk zu lernen. Vielleicht von der Biene, die Blumen zu bestäuben? Nur fliegen kann er leider nicht. Auch die Versuche, der emsigen Feuerwanze beim Aufräumen oder der Spinne beim Netzbau zu helfen, scheitern kläglich, weil Franzi nicht so viele – äh, genauer gesagt, gar keine Beine hat.

Hin und her, quer durch den Garten gräbt sich Franzi auf der Suche nach seiner eigenen Superkraft und ist auf dem Rückweg nach Hause ziemlich entmutigt. Erst beim Blick zurück fällt ihm auf, was er da eigentlich gerade gemacht hat, nämlich das, was er am besten kann und auch schon von klein auf getan hat: ellenlange Tunnel durch die ganze Erde graben. Und damit hat er den Boden so aufgelockert, dass es die zarten Wurzeln vieler Pflanzen erst jetzt schaffen, in die schwere Erde einzudringen, sich Nahrung und Wasser aus dem Boden zu holen. Und Franzi ist auch auf dem Komposthaufen derjenige, der mit vielen anderen Kleinstlebewesen Küchenabfälle, Laub und Gras innerhalb von nur 6 Monaten zu kostbarem, nach Waldboden duftenden Kompost macht, der dann wieder dazu beitragen kann, dass Gurken, Paprika und leckere Erbsen prächtig wachsen können.

Im letzten Kommbuch-Update durften wir in Birte Müllers Buch schon eine neugierige Kartoffel auf der Suche nach dem Sinn des Lebens begleiten. Jetzt, wo sich draußen langsam der Frühling ankündigt, lädt uns die slowakische Illustratorin und Autorin Simona Smatana ein, den Garten und die Superkräfte seiner kleinsten Bewohner in wunderbaren Bildern zu entdecken. Neben der hinreißenden Geschichte von Kompostfranzi, die schon die Allerkleinsten verstehen und lieben werden, gibt es hinten im Buch auch für Größere noch einiges zu lernen. Nämlich zum Beispiel, was auf den Kompost gehört und was nicht oder welche Sorten Kompost es im Garten oder sogar in der heimischen Küche geben kann. Und was macht der Regenwurm eigentlich im Winter?

Dass jeder von uns mit seinen ganz eigenen Talenten genau richtig und ein Komposthaufen nicht einfach ein ekliger Müllhaufen für Grünzeug, sondern Lebensraum für tausende Helferlein und ein kleines Wunderwerk der Natur ist, weiß nach der Geschichte von Kompostfranzi endlich jedes Kind (und jeder vorlesende Erwachsene!).

Larissa Siebicke, autorenbuchhandlung marx & co, Frankfurt